Sonntag, 25. Juni 2017, 17.00 Uhr

Almost Blue

Acoustic Favorites aus Blues, Soul und Rock

Songs von Muddy Waters, Big Joe Turner, Jimmy Hendrix, Otis Redding, Ben E. King, James Brown, Curtis Mayfield, Beatles, Nina Simone, Sting, Leonard Cohen, U2, Lynard Skynard, Bobby Mc Ferrin, Vaya con dios, Prince u.a. Mal leise und gefühlvoll, mal mit unbändiger Power singt Holger Brinkmann mit seiner Ausnahme-Stimme die „Acoustic Favorites“ beider Musiker aus über 50 Jahren Musikgeschichte. Joachim Heinemann sorgt mit gezupftem, geslaptem und
gestrichenem Kontrabass für den Groove und interessante Kontraste zu Holger Brinkmanns feiner Gitarrenarbeit: Mitsingen garantiert!

Mittwoch, 28. Juni 2017 19.00 Uhr

Skupa

Im Herbst 2013 trafen sich die aus ganz unterschiedlichen musikalischen Richtungen
kommenden Bremer Musiker Birgit Hoffmann (Geige), Hendrik Jörg (Flamenco-
Gitarre) und Jan-Willem Overweg (Tuba) mit der Idee, ihre gemeinsame Zuneigung
zur Balkan- und Gypsymusik auf besondere Weise zu interpretieren und in einem
vielversprechenden Programm zu präsentieren: Melodien und Stücke aus dem
osteuropäischen Raum im weitesten Sinne, stilorientiert, jedoch kompositorisch
frei verändert durch andere Einflüsse aus Jazz, orientalischer Musik, Flamenco und
Improvisationen. Die in dieser Musik so charakteristische übersprudelnde Energie
aus schwungvollen und lebendigen, rhythmischen Melodien variiert mit getragenen
und seelenvollen Passagen, Tanzbares wechselt sich ab mit feinen Arrangements von hoher Musikalität

 

 

Freitag, 07. Juli 2017, 18.00 Uhr + Samstag, 08. Juli 2017, 12.00 Uhr

Schlupkothener Spektakel

Klönen, Schmunzeln, Feiern


Die traditionelle Open-Air-Veranstaltung mit dem besonderen Flair.
Freitag ab 18 Uhr bis in die Nacht auf der Freilichtbühne bei Live-Musik.
Samstag ab 11 Uhr bis Mitternacht. Das Spektakel mit vielen Vereinsaktivitäten und professionellen, vielfältigen Künstlerauftritten. Ein Programm für jeden Geschmack.
Wir laden Sie mit Ihren Freunden herzlichst ein. Der Eintritt zu dieser
Veranstaltung ist frei. Nehmen Sie sich bitte für diese Zeit nichts anderes vor,
um alles miterleben zu können! (Schlechtes Wetter kein Problem: Zeltstadt vorhanden! ;-) )

 

Sonntag, 13. August 2017, 17.00 Uhr

Storyville Jazzband Cologne

Seit nun mehr als 13 Jahren spielt diese All-Star-Besetzung nordrhein-westfälischer Jazzmusiker unter Leitung des bekannten Bandleaders Lutz Eikelmann allmonatlich bei ihrem Musikertreff in der Kölner Altstadt. Mit Posaunist Uwe Brehm, Kornettist Marc Bothe und Bassist Lutz Eikelmann gehören noch drei Gründungsmitglieder zu dieser Gruppe, die sich leidenschaftlich und mit großer Spielfreude dem swingenden New Orleans Jazz widmet. Weitere Mitwirkende sind Banjospieler Artur Gerke, Pianist Wolfgang Laur und Schlagzeuger Peter di Val. Der Klarinettist Klaus-Dieter George spielte einst über viele Jahre als Mitglied der bekannten „Maryland Jazzband“ mit vielen Musikern aus New Orleans.

 

 

 

Sonntag, 27. August 2017 17.00 Uhr

Four Fiddlers

World Wide Fiddle

„Four Fiddlers“, das sind vier Musiker, die alle in anderen Formationen die erste
Geige spielen und sich in dieser Gruppe zusammengetan haben, um die
unterschiedlichen Facetten der Geigenmusik auszuloten und vorzustellen. Mit
vier Geigen, zwei Bratschen, Akkordeon und Klavier nimmt das Quartett seine
Zuhörer mit auf eine Reise durch die Stile und Länder: auf dem Programm stehen
schwedische Spielmannsmusik, irische Jigs and Reels, amerikanische Ragtimes und Bluegrass, russische Weisen, ungarische Tänze und bayrische Zwiefache.

 

 

Mittwoch, 30. August 2017 19.00 Uhr

Dr. Mojo

„Musik à la carte“

Bei „Musik à la carte“ kann man aus einer Fülle von Oldies, Blues, Folksongs und
Balladen seine Lieblingssongs auswählen. Dr. Mojo singt und spielt dann spontan
die ausgewählten Titel. Zu den einzelnen Songs gibt es unterhaltsame Geschichten
und kurzweilige Interaktion mit dem Publikum. So entsteht dann jeweils ein ganz
einmaliges Konzerterlebnis, bei dem die Zuhörer entspannt die Seele baumeln lassen können. Mit Gesang, Gitarre, Bluesharp im Rack und beidfüßiger Percussion erzeugt Dr. Mojo eine unterhaltsame Klangfülle, wie sie von einem Solo-Musiker nur selten